Charr unter den potenziellen Kandidaten zu Gesicht Fury

Das sagte Bob Arum in einem talkSPORT-Interview Tyson Fury (31-0-1, 22 KOs) wird nicht warten bis Dillian Whyte (28-2, 19 KOs) wird sich mit der WBC einigen, und wenn die Parteien in naher Zukunft keinen gemeinsamen Nenner finden, wird Fury im März mit einem anderen Gegner in den Ring steigen.

Tyson Fury und Bob Arum
Tyson Fury und Bob Arum

Der Leiter von Top Rank nannte zwei Namen potenzieller Gegner des „Königs der Zigeuner“ – neben dem bereits erwähnten Robert Helenius (31-3, 20 KOs) kurioserweise Manuel Charr (32-4, 18 KOs) in die engere Wahl gekommen.

Gleichzeitig merkte Arum an, dass er auf einen positiven Abschluss der Verhandlungen mit Whites Team rechne. Viel Zeit bleibt nicht mehr, denn die Ausschreibung wurde bereits zweimal verschoben und ist nun für den 21. Januar angesetzt.

„Wenn wir mit White nicht klarkommen, werden wir irgendwann in dieser Woche eine Ausschreibung arrangieren. Vielleicht nicht am Dienstag, vielleicht am Freitag, aber es wird. Die WBC entschied, dass Weiß 20 Prozent des Gebotsbetrags erhalten sollte, und wenn die Ausschreibung durchgeführt wird, werden wir sehen, welcher Betrag 20 Prozent betragen wird. Ich glaube jedoch, dass wir uns einigen werden, denn die Ausschreibung nützt nie jemandem“, sagte der Promoter von Fury.

x

Еще удобнее!

Устанавливайте наше приложение и всегда оставайтесь в курсе новостей бокса.

Установить