Weiß: Ich glaube nicht, dass Joshua einen Kampf will

"Bisher haben diese Verhandlungen nichts gebracht. Ich glaube nicht, dass Joshua diesen Kampf wirklich will." Dillian Whyte (29-3, 19 KOs) über seinen möglichen Rückkampf mit Anthony Joshua (25-3, 22 KOs). AJ plant, am 12. August zurückzukehren, und theoretisch könnte White sein Rivale werden, aber bisher gab es keinen Durchbruch bei den Verhandlungen.

Dillian White. Getty Images
Dillian White. Getty Images

"Ich möchte ein echtes Angebot. All diese Verhandlungen scheinen nicht ernsthaft und real zu sein. Es ist ein großer Kampf, noch acht Wochen bis zur Frist, und die Kommunikation ist fast nicht vorhanden. Nichts. Sie vergeuden nur Zeit mit irgendwelchem Unsinn. Für den Fall der Fälle trainiere ich immer noch und halte mich in Form. Nach der Niederlage im Jahr 2015 bin ich bereit für eine Revanche. Im Moment stehen wir 1:1. Ich habe ihn im Amateurboxen besiegt, er hat mich im Profiboxen besiegt, es ist ein Unentschieden, und ich will nichts anderes als Revanche. Ich werde gegen Joshua kämpfen, ich werde ihn unter Druck setzen, weil das ein gutes Mittel gegen ihn ist. Ich bin stark genug, um ihn auszuknocken", so White weiter.

"Wenn Joshua 50 Millionen Dollar für einen Kampf gegen Wilder geboten werden, würde es mich ehrlich gesagt nicht überraschen, wenn er diese Summe nicht gegen mich riskieren möchte. Ich muss also von Joshua und Eddie Hearn wissen, was wirklich Sache ist. Vielleicht benutzen sie meinen Namen nur, um Werbung zu machen, und suchen sich für August einen anderen, schwächeren Gegner aus", fügte White hinzu.

Hearn selbst hat kürzlich erklärt, dass White zu viel Geld für diesen Rückkampf gefordert hat und AJ am 12. August höchstwahrscheinlich gegen einen anderen Gegner kämpfen wird. "Ich glaube nicht, dass wir auf die von Dillian geforderte Summe kommen werden, bei allem Respekt", sagte Hearn gegenüber IFLTV.

x

Еще удобнее!

Устанавливайте наше приложение и всегда оставайтесь в курсе новостей бокса.

Установить