Fury: Ich wette eine Million, dass Wilder Joshua k.o. schlägt

Tyson Fury (33-0-1, 24 KOs) zählt Anthony Joshua (24-3, 22 KOs) nicht zu den drei gefährlichsten Gegnern. Er hält Deontay Wilder (43-2-1, 42 KOs) nach wie vor für den stärksten Gegner und zweifelt nicht daran, dass Wilder Joshua in einem direkten Aufeinandertreffen besiegt hätte.

Tyson Fury
Tyson Fury

"Ich kann definitiv die ersten vier nennen. Der erste Platz ist definitiv meiner, und vom zweiten bis zum vierten kann jeder seine eigene Bewertung zwischen Oleksandr Usyk, Joe Joyce und Deontay Wilder machen. Dennoch scheint es mir, dass niemand außer mir im Ring mit Wilder überleben kann", sagte der Gypsy King unmittelbar nach seinem Sieg über Derek Chisora.

Eddie Hearn, Joshuas Promoter, und Shelley Finkel, Wilders langjähriger Berater und Manager, sind bereits in Gesprächen über einen möglichen Kampf. Im Moment ist dies noch in weiter Ferne, und im Moment haben beide in den Medien im Grunde genommen miteinander "gekämpft". AJ und der Bronze Bomber haben zwar keine Titelgürtel mehr, aber ihr Aufeinandertreffen würde trotzdem viel Geld und Pay-per-view-Verkäufe garantieren. Hearn behauptet sogar, dass er sich nicht mehr Boxkämpfe als diesen vorstellen kann.

"Ich würde es gerne sehen, aber ich bezweifle, dass Joshua den Mut dazu haben wird. Ich denke, er wird jeden vermeiden, der ihn ausknocken kann. Und ich habe keinen Zweifel, dass Wilder es tun wird. Ich bin bereit, eine Million Pfund darauf zu wetten, dass Wilder Joshua k.o. schlagen wird, wenn sie kämpfen. Und er wird ihn sehr hart k.o. schlagen", sagte Fury.

x

Еще удобнее!

Устанавливайте наше приложение и всегда оставайтесь в курсе новостей бокса.

Установить