Eubank Jr. und Benn über abgesagten Kampf

Die wichtigste Nachricht des Tages ist die Absage des für Samstag angesetzten Kampfes zwischen Conor Benn und Chris Eubank Jr. aufgrund von Benns Doping und der erfolglosen Intervention seines Promoters.

Chris Eubank Jr.
Chris Eubank Jr.

"Ich bin am Boden zerstört, dass wir diesen Kampf nicht austragen konnten. Ich entschuldige mich bei allen, die davon betroffen sind. Ich stehe immer noch unter Schock, es waren schwierige Tage. Wir versuchen, den Kampf zu verschieben, aber vor allem will ich meinen Namen reinwaschen, denn ich bin ein sauberer Sportler!" sagte Conor Benn.

"Conor wurde beim Doping erwischt, deshalb wurde der Kampf abgesagt. Ich kann das nicht glauben. Es tut mir leid für alle Fans, das hätte nicht passieren dürfen. Conor hat die Boxlektion verpasst, die ich ihm erteilen wollte", sagte Chris Eubank Jr.

Es sei daran erinnert, dass bei dem VADA-Test das verbotene Clomifen in Benns Körper gefunden wurde. Die Anwälte der Matchroom-Gruppe von Eddie Hearn beantragten eine gerichtliche Verfügung, um das Verbot des British Boxing Council (BBBofC) für den Kampf aufzuheben oder zu umgehen. Das Gericht lehnte es jedoch ab, eine Eilentscheidung zu erlassen.

x

Еще удобнее!

Устанавливайте наше приложение и всегда оставайтесь в курсе новостей бокса.

Установить