Wilder: Helenius ist nach dem Sparring mit mir selbstbewusster geworden

Der ehemalige amerikanische Schwergewichts-Champion Deontay Wilder teilte seine Erwartungen an den bevorstehenden Kampf mit seinem ehemaligen Sparringspartner Finn Robert Helenius.

Deontay Wilder
Deontay Wilder

"Ich will immer ein gutes Spiel haben. Robert hatte eine Siegesserie und jetzt ist er hier. Ich habe gehört, dass es für Usyk Pflicht sein soll, aber wie dem auch sei, er wird mit seinem Spiel zu unserem Kampf kommen. Das machen alle Kämpfer, wenn sie gegen mich antreten.

Robert ist, glaube ich, jetzt selbstbewusster, weil er viele Jahre mit mir trainiert hat. Wir kennen uns also sozusagen gegenseitig. Im Moment versuchen wir, im Trainingslager etwas zu machen, was er noch nie gesehen hat. Ich bin sicher, dass Helenius auch versuchen wird, Anpassungen vorzunehmen und etwas zu zeigen, das mich überraschen wird. Was ich an Robert wirklich mag, ist sein Kämpferherz, das dem meinen gleicht", sagte Wilder.

Erinnern wir uns daran, dass Deontay Wilder bereits sagte, dass er nach seinem Sieg über Helenius auf ein Treffen mit dem ukrainischen Schwergewichtsweltmeister Oleksandr Usyk (WBA, WBO und IBF) hofft.

Das Duell zwischen Wilder und Helenius wird am 15. Oktober in Brooklyn, USA, stattfinden.

FightNews.info
x

Еще удобнее!

Устанавливайте наше приложение и всегда оставайтесь в курсе новостей бокса.

Установить