Opetaya boxte mit gebrochenem Kiefer

Laut dem australischen Trainer Mark Wilson, der kürzlich zum IBF-Champion im Cruisergewicht gekrönt wurde Jayu Opetae musste mit gebrochenem Kiefer in einem Kampf mit boxen Mairis Briedis. Opetaya hat sich diese Verletzung angeblich in der zweiten Runde zugezogen.

Jai Opetaya
Jai Opetaya

"Ich wusste nicht, dass es bis zur 11. Runde kaputt war, als klar wurde, dass etwas wirklich mit ihm nicht stimmte", sagte Wilson nach dem Kampf in der Umkleidekabine von Opetaya in einem Interview mit foxsports.com.au. - Ich dachte: "Wir haben schon so viel passiert, es ist sehr wenig übrig. Muss weglaufen. Laufen." Ich dachte, wir gewinnen mit zwei, drei oder vier Runden Vorsprung. Wir haben am Ende vielleicht ein paar Runden verloren. Ich sagte ihm: „Geh einfach weiter. Sie müssen sich bewegen. Mach keine dummen Sachen. Beweg dich." Und wir haben es überstanden."

Nach den vorläufigen Informationen der medizinischen Untersuchung erlitt Opetaya einen Kieferbruch an zwei Stellen und muss sich einer Operation unterziehen, um ihn wiederherzustellen.

Briedis sagte nach dem Kampf, dass seine Nase in der ersten Runde gebrochen war.

x

Еще удобнее!

Устанавливайте наше приложение и всегда оставайтесь в курсе новостей бокса.

Установить