Usyk bereit für Kampf gegen Wilder

Oleksandr Usyk (20-0, 13 KOs) sagte in einem Interview mit dem Ring-Magazin, dass er vor dem Hintergrund der Pläne, einen Kampf zwischen Tyson Fury (31-0-1, 23 KOs) und Anthony Joshua (24-3, 22 KOs) zu organisieren, bereit ist, in den Ring zurückzukehren und gegen Deontay Wilder (42-2-1, 41 KOs) anzutreten, sofern der Amerikaner am 15. Oktober gegen Robert Helenius gewinnt.

Oleksandr Usyk
Oleksandr Usyk

"Wilder ist ein gefährlicher Boxer. Der Kampf gegen ihn wird wahrscheinlich in den USA stattfinden", sagte der WBA-, WBO- und IBF-Schwergewichtsweltmeister.

Usyk merkte an, dass es ihn nicht sonderlich stört, dass Fury es vorzieht, gegen Joshua anzutreten, anstatt gegen ihn um die Unified-Krone im Schwergewicht zu kämpfen.

"Das stört mich nicht im Geringsten. Das einzige Problem ist, dass Tyson Fury die Fans den historischen Kampf nicht sehen lassen wird. Und das wird seine Schuld sein. Aber er kann tun, was er will und kämpfen, gegen wen er will, obwohl es aus sportlicher Sicht unfair ist, dass er Joshua bevorzugt", sagte Usyk.

x

Еще удобнее!

Устанавливайте наше приложение и всегда оставайтесь в курсе новостей бокса.

Установить