Atlas: Joshua wurde schon immer etwas überschätzt

Anthony Joshua wurde schon immer ein wenig überschätzt, selbst als er noch nicht verloren hatte, behauptet der charismatische Fernsehkommentator Teddy Atlas.

Anthony Joshua
Anthony Joshua

Der Brite hat seine Meisterschaftsgürtel verloren. In den letzten fünf Kämpfen hat er dreimal verloren, darunter die letzten beiden Kämpfe gegen Oleksandr Usyk. Es ist leicht, in diesen Tagen einen Wermutstropfen zu finden, aber Atlas, der einst Schwergewichtler wie Mike Tyson und Michael Moorer trainierte, war noch nie ein großer Fan des Briten.

"Die britischen Fans lieben Verlierer. Joshua hat den Titel von Charles Martin gewonnen, der beileibe kein großer Champion war. Und wenn man genauer hinsieht, wen hat Joshua eigentlich besiegt? Ja, in den Kämpfen mit Usyk hat er sein Kämpferherz gezeigt, aber er hat sich von Andy Ruiz stoppen lassen, der als Ersatzkämpfer einsprang und nicht viel Zeit zur Vorbereitung hatte. Ich habe immer gesagt, dass Joshua ein wenig überschätzt wird, aber man muss ihm zugute halten, dass er weiß, wie man im Boxen viel Geld verdienen kann", sagte Atlas.

Joshuas größte Erfolge sind Siege über Wladimir Klitschko (TKO 11), Joseph Parker (PTS 12) und Alexander Poetkin (TKO 7). Wenn wir die Meinung von Atlas ergänzen, dann müssen wir auch hinzufügen, dass Klitschko und Povetkin definitiv am Ende ihrer Karrieren waren und AJ immer noch eine Menge Probleme bereiteten.

x

Еще удобнее!

Устанавливайте наше приложение и всегда оставайтесь в курсе новостей бокса.

Установить